en

Willkommen Gast


  • Login
Full load

Wintersemester 2017/2018
Integriertes Seminar Entwicklung verteilter kontextbasierter Anwendungen
Allgemeine Information
Veranstaltungs-Nr. 64-866-S
Veranstaltungs-Type Integriertes Seminar
Veranstalter Dr. Dirk Bade
Zeit Block
Periodizität unregelmäßig
Voraussetzungen Teilnahme am Projekt „Entwicklung verteilter kontextbasierter Anwendungen“
Inhalt
Kontextbasierte Anwendungen gewinnen durch die Verfügbarkeit unterschiedlicher Arten von Sensoren in (mobilen) Geräten zunehmend an Bedeutung. Als Kontext bezeichnet man dabei jedwede Information, die zur Charakterisierung der Situation eines Anwenders, eines Objektes oder einer Anwendung verwendet werden kann. Solche Informationen können beispielsweise durch Kamera, Mikrofon, GPS-Empfänger, Beschleunigungssensor, Kompass, Barometer, NFC-Leser etc. sowie beliebige rein software-basierte Sensoren (z.B. Auslastung der CPU, verfügbarer Speicher etc.) erhoben werden. Die Einsatzmöglichkeiten solcher Informationen sind vielfältig: Man kann beispielsweise die Darstellung von Informationen optimieren, das Verhalten und die Architektur von Anwendungen dynamisch adaptieren, anhand der Informationen Umweltphänomene veranschaulichen oder die Informationen über Marktplätze zur Nutzung durch Dritte zur Verfügung stellen.

Im Rahmen dieses integrierten Seminars sollen vertiefende Themen über verteilte kontextbasierte Anwendungen und damit verbundene Technologien behandelt werden. Hierzu gehören beispielsweise die Anwendungsmöglichkeiten, die Herausforderungen der Datenaufbereitung und -vermittlung sowie die Infrastruktur (z.B. Internet der Dinge, Informationsmarktplätze, Sensor Web).

Aktuelle Informationen und die Terminplanung finden sich auf der Veranstaltungsseite:
https://vsis-www.informatik.uni-hamburg.de/vsis/teaching/sl/ws16_evkasem
Vorgehen
Zunächst wird eine Einführung durch den Veranstalter gegeben. Die Teilnehmer(innen) des Seminars erarbeiten nachfolgend je ein wissenschaftliches Forschungsthema und halten dazu einen Vortrag mit anschließender Diskussion. Damit wird einerseits ein Überblick zur aktuellen Forschung und Entwicklung auf den behandelten Gebieten vermittelt und andererseits Vortrags- und Diskussionstechniken (inklusive Feedback) durch die Teilnehmer(innen) eingeübt und selbstständig erprobt.
Lernziel

  • Die Studierenden können ausgewählte, vertiefende Aspekte verteilter kontextbasierter Systeme zusammenfassen.
  • Sie können die Angemessenheit von Theorien, Methoden und Technologien für bestimmte Anwendungszwecke bewerten.
  • Sie sind in der Lage, vertiefende, forschungsnahe Themen selbständig zu erschließen.
  • Sie präsentieren komplexe Sachverhalte und Zusammenhänge klar und zielgruppengerecht.
  • Sie kommentieren fundiert und kritisch die aktuelle und zukünftige Entwicklung mobiler und ubiquitärer Systeme.
Literatur
Wird zu Beginn der Veranstaltung bekannt gegeben.