Verteilte Systeme und Informationssysteme Fachbereich Informatik - MIN Fakultät - Universität Hamburg
Startseite Allgemeine Informationen Dokumentationen und Materialien

Projekt
Autonome Datenbanksysteme


Inhalt

Autonome Datenbanksysteme haben das Ziel, die Kosten für Administration und Wartung von Datenbanksystemen zu reduzieren. Hierbei stehen speziell Wartungsarmut bei Nutzungsänderungen, Robustheit im Dauerbetrieb und automatische Performanzoptimierung unter wechselnden Zugriffsszenarien im Vordergrund. Zu diesem Zweck haben die Hersteller kommerzieller Datenbanksysteme ihre aktuellen Produktversionen mit autonomen Komponenten und speziellen Administrationswerkzeugen ausgerüstet.

Aufgabe im Projekt "Autonome Datenbanksysteme" ist es, ein Datenbanksystem für die Verwendung durch eine vorgegebene Client-Anwendung zu optimieren. Dies umfasst zum einen serverseitige Maßnahmen wie die Implementierung geeigneter physischer Strukturen, das Setzen von Tuning-Parametern und das Scheduling von Wartungsaufgaben. Zum anderen soll durch Analyse der Datenbanklast auch anwendungsseitiges Verbesserungspotenzial erkannt werden.

Ziel des Projektes ist der gezielte Einsatz der autonomen Komponenten und Hilfswerkzeuge bei der Datenbank-Administration. Für die durchgeführten Administrationsaufgaben ist zu bewerten, welchen Wert die vom DBS angeboteten autonomen Funktionen bieten. Es ist außerdem zu untersuchen, in wie weit sich ein Datenbanksystem mit den existierenden Werkzeugen so einrichten lässt, dass es sich automatisch einem veränderten Anwendungsverhalten anpasst.

Allgemeine Informationen

Valid XHTML 1.1
Valid XHTML 1.1 Autor: Marc Holze, Martin Husemann
Letzte Aktualisierung: 28 Jan 2008 - 15:13:29 (static)