Verteilte Systeme und Informationssysteme Fachbereich Informatik - MIN Fakultät - Universität Hamburg
Startseite Allgemeines Materialien Registierung

Projekt
Hanseatic Mainframe Summit


Akuelles

  • Die icon htmlAgenda wurde aktualisiert.
  • Das Projekt findet im Fachbereich Informatik (Informatikum) statt.
    Adresse: Vogt-Kölln-Straße 30, D-22527 Hamburg
  • Das Projekt findet im Zeitraum vom 30.08. bis 08.10.2010 statt.
    Die betreute Zeit ist täglich von 13:30-16:30 Uhr.
    Bewertung: 9 Leistungspunkte

Inhalt

Großrechner (Mainframes) sind sehr komplexe und umfangreiche Computersysteme, die sich vor allem durch ihre Zuverlässigkeit, Sicherheit, Skalierbarkeit und leistungsstarke I/O-Verarbeitung auszeichnen. Trotz ihrer Dominanz in der Wirtschaft sind Mainframes weitgehend unsichtbar, sowohl in der Öffentlichkeit als auch in der Ausbildung. Ein großer Teil der über das Internet verfügbaren Daten wird auf Mainframes gespeichert und verarbeitet. Hinter vielen Bank- und Versicherungsanwendungen stehen Großrechner. Mainframes finden also viel Verwendung und sind ein wesentlicher Bestandteil der Datenverarbeitung.

Im Rahmen des „Hanseatic Mainframe Summit“ wird den teilnehmenden Studenten ein Einblick in die Welt der Großrechner gewährt. Vortragende der IBM werden in Kooperation mit Lehrenden des Departments Informatik Architektur und Einsatzmöglichkeiten von Mainframes in modernen IT-Landschaften und Grundlagen zur Anwendungsentwicklung auf und für den Mainframe in Vorträgen, Übungen und Exkursionen vermitteln.

Aufteilung der Veranstaltung

  • Der Kurs beginnt mit Vorträgen und Übungen zu technischen Details der Mainframe-Hardware und des Betriebssystems z/OS. Dabei wird auch auf Technologien wie Virtualisierung, Linux auf dem Mainframe und Parallel Sysplex eingegangen. Mit einem Ausblick auf z-next und einer Exkursion in das Rechenzentrum des Deutschen Ring wird diese erste Kurswoche abgeschlossen.
  • Schwerpunkt des zweiten Veranstaltungsabschnitts ist die Datenbank, speziell DB2 für z/OS. Die teilnehmenden Studenten sollen einen Einblick darin erhalten, wie DB2 auf z/OS verwendet und administriert wird.
  • Die dritte Kurswoche der Veranstaltung thematisiert die Anwendungsentwicklung für und auf dem Mainframe. Es werden Werkzeuge und Rahmenbedingungen für die Entwicklung mit Java und die Nutzung service-orientierter Architekturen (SOA) vorgestellt. Es werden aber auch „historische“, immer noch verwendete Sprachen wie Cobol thematisiert.
  • Im Anschluss daran arbeiten die Projektstudenten weitere drei Wochen eigenständig an Aufgaben zu DB2 auf z/OS.

Teilnahmemöglichkeiten

Alternative Teilnahme

Weiterhin bieten wir allen Studenten deutscher Hochschulen an, nur einzelne Teile (1. bis 3. Woche) der Veranstaltung unabhängig von dem Lehreprojekt zu besuchen. Für die Teilnahme stellt IBM jeweils ein Teilnahmezertifikat aus.

Alternative Teilnahme für das gestrichene Praktikum "Datenbankentwurf und -anwendungsprogrammierung"

Wir bieten allen Studenten, welche sich ursprünglich für das Praktikum "Datenbankentwurf und -anwendungsprogrammierung" angemeldet hatten, das Hanseatic Mainframe Summit als eine Alternativveranstaltung an. Der zu erbringende Leistungsumfang und weitere Informationen sind bei Fabian Panse zu erfragen.



Abb. 1: IBM System z9 Enterprise Class



Valid XHTML 1.1 Autor: Fabian Panse, Kathleen Krebs
Letzte Aktualisierung: 10 Sep 2010 - 16:16:42 (static)